Es ist Oktober, und noch können wir die letzten warmen Sonnenstrahlen des Jahres genießen. Auch der Balkongarten gibt noch die ein oder andere kleine Ernte ab (wobei es sich bei den Chilis mal wieder um eine riesige Ausbeute gehandelt hat!). Zeit also sich Gedanken zu machen, wie man sich auch im Winter mit ein paar selbstgezogenen Leckereien versorgen kann.


Produkttest: Kräutertopf mit Pflanzglocke

Als ich vor ein paar Wochen durch mein örtliches Gartencenter schlenderte, stoß ich auf einen Kräutertopf mit Pflanzglocke*. Der selbstbewässernde Kräutertopf hatte mich schon seit längerem interessiert und dieses Mal musste ich einfach zuschlagen. Nachdem in der Gärtnerei renoviert und umgebaut wurde, landete ein stark verstaubtes Exemplar des Pflanztopfes in der Rabattecke. Wie konnte ich da nein sagen!

Produkttest: Kräutertopf mit Pflanzglocke

Es gibt ja bereits mehrere Kräutertöpfe, auch im Dreierformat*, welche speziell für die Nutzung in der Wohnung gedacht sind. Das Prinzip ist hier immer mehr oder weniger das gleiche. Im oberen Teil befindet sich der Topf mit Erde, in den die Saatscheibe gelegt wird. Im unteren Teil wird dann das Wasser für die Pflanzen gefüllt, welches mit Hilfe eines Dochtes nach oben in die Erde transportiert wird. So werden die Pflanzen nicht überwässert.

Produkttest: Kräutertopf mit Pflanzglocke

Bei diesem Kräutertopf ganz besonders ist die mitgelieferte Pflanzglocke, welche für ein zur Keimung benötigtes, warmes Klima sorgt. Dies ist vor allem für wärmeliebende Pflanzen, wie die mitgelieferten Basilikumsamen, sehr wichtig. Nach Keimung kann durch die Blume, welche sich auf der Pflanzglocke befindet, eine Luftzufuhr hergestellt werden. So profitieren die jungen Keimlinge weiterhin vom warmen Klima, erhalten aber auch die nötige Belüftung.

Produkttest: Kräutertopf mit Pflanzglocke

Wenn der Kräutertopf laut Anleitung zusammengebaut ist, wird die Erde beim ersten Mal von oben gewässert. Da mein Exemplar schon etwas länger im Gartencenter stand, war die Erde sehr trocken, weshalb dies etwas länger gedauert hatte. Dieser Schritt ist aber wichtig, damit der mitgelieferte Docht, der von unten in den Topf gesteckt wird, danach auch in der Erde hält.

Nun wird die Pflanzglocke aufgesetzt und der Topf auf die Fensterbank gestellt. Jetzt ist erstmal Warten angesagt!

Produkttest: Kräutertopf mit Pflanzglocke

Bei mir hat es, auch bedingt durch das schlechte Wetter, etwa zwei Wochen gedauert, bis die ersten Basilikumpflanzen sich blicken ließen. Danach habe ich die Blume auf dem Deckel gedreht, sodass die zarten Pflänzchen nun frische Luft atmen konnten.

Produkttest: Kräutertopf mit Pflanzglocke

Nach circa vier Wochen war der Basilikum dann groß genug, um das erste Mal davon ernten zu können. Über die kleine Blume, welche sich im unteren Teil des Topfes befindet, sehe ich immer, ob ich neues Wasser nachfüllen muss, und komme auch ohne tägliches Gießen aus. Der Kräutertopf* war auf jeden Fall eine sehr gute Investition und ich freue mich schon auf frischen Basilikum während der gesamten Winterzeit!

Produkttest: Kräutertopf mit Pflanzglocke

Produkttest: Kräutertopf mit Pflanzglocke

*Affiliatelink

Kommentar schreiben

Sicherheitscode Aktualisieren

Bei haus of crochet dreht sich alles um Handarbeiten & DIYs, die Liebe zum Gärtnern und das Reisen! Immer mit dabei sind natürlich Wolle und Häkelnadel. Tauche ein in meine Welt - be calm and crochet on! Mehr erfahren..

Neues im Blog

Tutorial: Grey Granny Square Decke

Irgendwie befinde ich mich gerade richtig im Häkeldeckenfieber! Vor Kurzem habe ich online ein Bild einer grauen, schlichten Häkeldecke gesehen und war begeistert. Normalerweise liebe ich ja Decken in sämtlichen Formen und Farben, aber diesmal musste es ein schlichtes Exemplar sein. Hier zeige ich dir, wie du ganz einfach die Grey Granny Square Decke selbst häkeln kannst!

Weiterlesen ...
Follow

Neues im Shop

Viele kuschelige Schals und Wohndecken für die kalte Jahreszeit! Gleich hier vorbeischauen!

0
Geteilt